Silvester weltweit

Prost Neujahr – die zehn außergewöhnlichsten Reiseziele zum Jahreswechsel

Im ewigen Eis der Antarktis auf das neue Jahr anstoßen, an Rio de Janeiros Copacabana mit Hunderttausenden Menschen zu heißen Samba-Rhythmen tanzen oder mit Nomaden in der marokkanischen Wüste die Stille genießen. Weltweit warten verschiedene Orte mit unvergesslichen Events oder faszinierenden Naturerlebnissen auf. Animod, einer der führenden Anbieter von Kurzreisen, hat eine Auswahl der außergewöhnlichsten Reiseziele zum Jahreswechsel zusammengestellt.

Eine Kreuzfahrt in die Antarktis ist eines der exklusivsten Erlebnisse zum Jahreswechsel. An Bord eines komfortablen Expeditionsschiffs starten Reisende vom argentinischen Ushuaia in das ewige Eis. Bei fast 24 Stunden Tageslicht gibt es zwar kein Feuerwerk, dafür aber einzigartige Eislandschaften als Kulisse, um auf das neue Jahr anzustoßen.

Besonders heiß geht es an der Copacabana in Rio de Janeiro zu. Jedes Jahr hüllen sich rund zwei Millionen Menschen von Kopf bis Fuß in Weiß und tanzen bei sommerlichen Temperaturen zu Samba-Rhythmen, Techno-Beats und Rockmusik an einem der berühmtesten Strände der Welt.

Ruhiger, aber nicht weniger eindrucksvoll ist der Jahreswechsel im marokkanischen Teil der Sahara-Wüste. Mit Geländewagen und Kamelen geht es von Marrakesch in die faszinierenden Dünenlandschaften. Dort verbringen Reisende die Silvesternacht in einem Zeltlager der Nomaden bei Lagerfeuer und klarem Sternenhimmel. Frühaufsteher können zudem am Neujahrsmorgen einen spektakulären Sonnenaufgang über den endlosen Sanddünen erleben.

Wer etwas Besonderes zum Jahreswechsel sucht, wird unter anderem auch in Island mit seinen Polarlichtern oder in Samoa, dem ersten Land, welches in das Jahr 2015 startet, fündig. Für Menschen in Feierlaune empfiehlt sich auch Edinburgh oder Kapstadt. Wem all das zu weit weg ist, dem bietet auch Deutschland zahlreiche Reiseziele, von großer Silvesterparty in Berlin über Skifahren in den bayrischen Alpen bis hin zu Wellness an Nord- und Ostsee (www.animond.de).

Hier alle zehn Silvesterziele in einer Übersicht:

Silvester in der Antarktis

  • Nur zwischen Dezember und Februar (Sommer auf der Südhalbkugel – Winter in Deutschland) ist die Antarktis für Touristen zugänglich
  • In dieser Zeit ist es fast 24 Stunden hell und Touristen können bei Temperaturen zwischen 0°C und -20°C u.a. das Schlüpfen von Pinguinen beobachten (insb. im Januar)
  • Kreuzfahrten starten in der Regel vom argentinischen Ushuaia und werden mit Schiffen durchgeführt, die Eis brechen können

Silvester in Rio de Janeiro, Brasilien

  • Zur Silvesterfeier, die in Rio de Janeiro auch „Reveillon“ genannt wird, tragen die Menschen in der Regel nur weiße Kleidung
  • Am Strand der Copacabana gibt es zahlreiche Musikangebote und diverse Bars, die u.a. auch den landestypischen Caipirinha ausschenken
  • Einige Brasilianer lassen für Lemanja, der Schutzgöttin des Meeres, nach Mitternacht kleine Boote mit Kerzen ins Wasser, die auch Zettel mit Wünschen für das neue Jahr enthalten

Silvester in der Sahara-Wüste, Marokko

  • Ein anspruchsvolles Programm sollten Touristen im Nomadencamp nicht erwarten, dafür entschädigt jedoch die romantische Stimmung bei Lagerfeuer und einheimischem Essen
  • Zum Jahreswechsel in der Wüste sollte man sich warm anziehen, denn die Temperaturen liegen in der Nacht nur um 10°C, in Einzelfällen kann es sogar Frost geben
  • Für vielen Menschen ist der Sonnenaufgang in der Wüste einer der Reise-Höhepunkte, da sich bei wolkenlosen Himmer ein unvergleichliches Farbenspiel bietet

Silvester in Reykjavik, Island

  • Die Polarlichter, die in grün, blau oder gelb leuchten können, sind inbesondere im isländischen Hochland gut zu beobachten
  • Wer kein Glück hat, dass Naturfeuerwerk Polarlichter zu sehen, wird zu Silvester mit einem spektakulären Feuerwerk in Reykjavik entschädigt
  • Am Abend 31.12. werden zudem in verschiedenen Teilen von Reykjavik Silvesterfeuer entzündet, an denen sich die Menschen versammeln, um das neue Jahr zu begrüßen

 

Booking.com

 

Silvester in Apia, Samoa

  • Wer vor allen anderen den Jahreswechsel feiern möchte, ist auf Inselgruppe von Samoa, die circa 4.000 Kilometer östlich von Australien liegt, richtig
  • Eher feiern nur noch die Bewohner von Kiribati, einer Insel, die zu den Weihnachtsinseln gehört, den Jahreswechsel
  • Spektakuläres Feuerwerk können Reisende zwar nicht erwarten, dafür entschädigt jedoch das Klima, welches mit Temperaturen um die 30°C sehr angenehm ist

Silvester in Edinburgh, Großbritannien

  • Die Feierlichkeiten zu Jahreswechsel starten bereits am 29.12. mit einem von Dudelsackspielern begleiteten Fackelumzug durch die wunderschöne Altstadt
  • Am 30.12. wird der Boulevard „George Street“ zur großen Bühne von Artisten und Künstlern, die mit ihren Darbietungen die Zuschauer unterhalten
  • Am 31.12. versammeln sich die Einwohner am Edinburgh Castle, wo pünktlich um Mitternacht das neue Jahr mit Kanonenschüssen und Feuerwerk begrüßt wird

Silvester auf Ko Kut, Thailand

  • Auf der nur 23 Kilometern langen und 9 Kilometern breiten Insel, erwartet Reisende ein noch fast unberührtes Tropenparadies
  • Die vor der Küste Kambodschas liegende, aber zu Thailand gehörende Insel, bietet nur wenig touristische Infrastruktur, dafür jedoch kleinere Resorts für Menschen, die Ruhe suchen
  • Den Jahreswechsel lässt es sich abseits großer Feuerwerke und Parties am besten an einem der vielen traumhaften Strände genießen

Silvester in Kapstadt, Südafrika

  • Kapstadt gilt mit seinen farbenfrohen Umzügen, die an Karneval erinnern, als Trendziel zum Jahreswechsel
  • Reisende können sich zudem über angenehmes Sommerwetter freuen, das es ermöglicht, vom frühen Abend bis weit nach Mitternacht unter freiem Himmel zu feiern
  • Um 24:00 Uhr gibt es zwar meist nur ein kurzes Feuerwerk, dafür entschädigen jedoch die vielfältigen Angebote vor und nach Mitternacht

Silvester in Tokio, Japan

  • Knapp 40 Millionen Menschen leben in der Metropolregion von Tokio und insbesondere zum Jahreswechsel wird es in der Hauptstadt von Japan sehr voll
  • Eines der beliebtesten Viertel ist Shinjuku, wo es zahlreiche Bars und Clubs gibt, in denen man die Zeit bis Mitternacht überbrücken kann
  • In den Bars lässt es sich auch an einem typisch japanischen Ritual teilnehmen: Man stößt mit Reisschnaps an, um das alte Jahr zu vergessen und (nicht mehr ganz nüchtern) das neue zu begrüßen

Silvester in Las Vegas, USA

  • Wer Glanz und Glamour sucht, ist in einem der vielen Mega-Hotels von Las Vegas genau richtig
  • Ob Venetian, MGM Grand oder Mandaley Bay, Las Vegas bietet nicht nur die Hotels mit den weltweit meisten Zimmern, sondern auch mit den außergewöhnlichsten Silvestergalas
  • Reisende können zudem in einem der vielen Casinos das Glück herausfordern – falls es einem nicht hold ist, klappt es im neuen Jahr vielleicht wenigstens mit der Liebe

ots/animod