Silvester in Wien Silvester Tipps

Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker 2015: Ballett-Aufzeichnungen diese Woche

Wien (OTS) – Noch ehe die erste Klappe zu den Dreharbeiten der neuesten Ausgabe des Filmhits “Mission: Impossible” fiel, begannen vergangene Woche an der Wiener Staatsoper bereits die Proben für die Balletteinlagen des “Neujahrskonzerts der Wiener Philharmoniker 2015”. Mit Solistinnen und Solisten des Wiener Staatsballetts, darunter Olga Esina, Nina Polakova, Ketevan Papava, Kirill Kourlaev, Eno Peci, Mihail Sosnovschi und Roman Lazek studierte der italienische Choreograph Davide Bombana – nach dem Neujahrskonzert 2012 – bereits zum zweiten Mal die beliebten Ballette für die weltweite Fernsehübertragung ein.

Gestern, am Montag, dem 1. September 2014, tauschten die Tänzer ihr Trainingsgewand gegen die modernen Kostüme der Wiener Designer-Labels ELFENKLEID und PETAR PETROV und stellten sich auf einen ungewöhnlichen Drehort ein, denn zum ersten Mal ist die Wiener Universität am Ring der Schauplatz für zwei Ballettaufzeichnungen.

Die Choreographien zur “Studentenpolka” und zum Walzer “Wein, Weib und Gesang” von Johann Strauß Sohn werden am 1. Jänner die Vorboten zu einem großen Jubiläum sein, das die altehrwürdige Wiener Universität 2015 begeht, denn sie feiert den 650. Jahrestag ihrer Gründung. Zwischen Arkadenhof, Philosophenstiege, Lesesaal und Festsaal wird bereits die aufwendige ORF-HD-Technik eingerichtet, um die teils witzigen, teils romantischen Ballette entsprechend ins rechte Licht zu rücken. Das Regiekonzept hat sich Michael Beyer ausgedacht, er wird am 1. Jänner auch bei der Live-Übertragung des Neujahrskonzerts Regie führen.

Bereits im Frühjahr ist das Playback für beide Aufzeichnungen im Musikverein entstanden, wo sich Zubin Mehta und die Wiener Philharmoniker schon auf das 5. Neujahrskonzert unter dem indischen Dirigenten einstellten.